Datenverarbeitung durch die InfoSoft Systems AG (ISG)

1. Datenschutz und Vertraulichkeit
Indem Sie sich bei der ISG bewerben, stellen Sie der ISG im Rahmen des Bewerbungsverfahrens Ihre persönlichen Daten zur Verfügung. Für die ISG ist Datenschutz ein wichtiges Anliegen. Sie hat die notwendigen organisatorischen und technischen Massnahmen ergriffen, um die Vertraulichkeit Ihrer Bewerbung sicherzustellen.

2. Verwendung persönlicher Daten
Während des Bewerbungsverfahrens wird Ihr Dossier gespeichert. Dieses Dossier enthält:

  • Anrede, Vornamen, Nachnamen, Adresse, Postleitzahl, Wohnort, E-Mailadresse, Telefonnummer
  • die von Ihnen zugestellten Bewerbungsunterlagen.

Diese Daten werden ausschliesslich im Rahmen Ihrer Bewerbung gespeichert, ausgewertet, bearbeitet oder intern weitergeleitet.
Die verantwortlichen Personen der ISG haben Zugang zu den Unterlagen. Diese Personen unterstehen im Rahmen ihrer vertraglich geregelten Anstellung der Geheimhaltungspflicht.
Ihre Daten werden auf keinen Fall an nicht erwähnte Unternehmen oder Personen weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet.
Die Daten können für statistische Zwecke (z.B. Reporting) bearbeitet werden. Dabei sind keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich.

3. Speicherung und Löschung der Daten
Treten Sie eine Arbeitsstelle bei der ISG an, werden Ihre persönlichen Daten, oder allenfalls ein Auszug davon, zu Ihrer Personalakte gelegt.
Wenn Sie sich beworben haben, es jedoch zu keiner Anstellung gekommen ist, wird Ihr komplettes Dossier spätestens 3 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Es erfolgt keine Mitteilung über die Löschung der Daten.

4. Persönliches Einverständnis
Durch das Einsenden der persönlichen Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich mit dieser Datenschutzerklärung einverstanden und erteilen der ISG das Recht, Ihre Daten wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben zu verarbeiten.