post

Sicherheitsrisiken minimieren mit neuem Office

Der Support für alle Office-2007-Produkte endet am 10. Oktober 2017. Microsoft gab bekannt, dass es keine Verlängerung gibt und somit nach Ablauf der Frist keine Sicherheits-Updates mehr ausgeliefert werden.

Für On-Premise-Produkte von Microsoft gibt es jeweils einen zehnjährigen Supportlebenszyklus. Davon sind fünf Jahre Mainstream Support und fünf Jahre Extended Support. Die Einstellung von Office 2007 ist insofern besonders, da Sie den Paradigmenwechsel markiert hin zu einem „Mobile-first, Cloud-first”-Ansatz für Produktivitätslösungen.

Planen Sie den Umstieg frühzeitig

Wenn Sie noch Office 2007 einsetzen, sollten Sie sich umgehend mit dem Umstieg auf neuere Versionen auseinandersetzen. Microsoft empfiehlt das Upgrade auf Office 365 oder Office 2016. Gerne helfen Ihnen unsere Techniker dabei. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Sicherheitsupdates

Nach Ablauf des Produktlebenszyklus werden sämtliche Updates (Patches und Hotfixes) für Performance, Kompatibilität und Sicherheit eingestellt. Die Produkte können weiterhin verwendet werden, sind jedoch Risiken durch Hackerangriffe und Malware ausgesetzt und können beispielsweise neue Funktionen nicht unterstützen.

Übersicht Supportende

  • 11. April 2017 – Exchange Server 2007
  • 10. Oktober 2017 – Office 2007, Project Server 2007, Project 2007, Visio 2007, SharePoint Server 2007 und Office für Mac 2011 (Ende von Mainstream Support)

Eine umfassende Auflistung aller Lebenszyklen finden Sie hier.

Hinweis: Anwender, die sich über Outlook 2007 mit Exchange Online verbinden, müssen bis zum 31. Oktober 2017 ein Upgrade durchführen, um weiterhin E-Mails erhalten zu können. Das von Outlook 2007 verwendete Protokoll RPC über HTTP wird in Exchange Online eingestellt.