post

Ein Grossteil aller Internet-Explorer-Anwender benutzt eine Browser-Version, die bald veraltet sein wird. Im Januar 2016 wird Microsoft die Internet Explorer 6, 7, 8, 9 und 10 nicht mehr mit Security-Updates versorgen. Anwender sollten deshalb baldmöglichst auf den neusten Internet Explorer aktualisieren.

Microsoft hat angekündigt, dass ab dem 12. Januar 2016 nur noch für die jüngsten ihrer Internet Browser Edge und IE 11 Sicherheits-Updates bereitgestellt werden. Die älteren Versionen 9 und 10 werden hingegen nur noch auf Windows Vista und Windows Server 2008 respektive auf Windows Server 2012 mit Updates versorgt.

Einige Anwender scheinen trotz der baldigen Sicherheitslücke darüber wenig besorgt zu sein: Laut aktuellen Zahlen von Net Applications nutzen im Sommer 2015 noch immer 42,7% die IE-Versionen mit Ablaufdatum. Der Hauptanteil mit gut 20% entfällt dabei auf die Version 8, gefolgt von IE 9 mit knapp 13% und IE 10 mit rund 8%. Die älteren Versionen IE 6 und 7 werden noch mit einem Anteil von ca. 1,7% genutzt. Der globale Marktanteil sämtlicher Internet Explorer Versionen lag im August 2015 bei rund 52%.

ie-unterstuetzung_laeuft_bald_aus-ie11-upgrade-microsoft
(Klicken Sie auf die Grafik und Sie gelangen direkt zur offiziellen deutschsprachigen Upgradeseite von Microsoft)

Tipps und Tricks zum neusten Microsoft Browser Edge und Windows 10 erhalten Sie hier.