post

Die Datenanalyse des Kaspersky Security Network ergab, dass im 1. Quartal 2015   2’205’858’791 bösartige Attacken auf Computer und mobile Geräte von Kaspersky-Anwender durchgeführt wurden. Das Anti-Virus Programm spürte 28’483’783 individuelle Schadobjekte auf und schlug bei 93’473’068 verdächtigen URLs Alarm. Die Top 3 der Ursprungsländer von Webattacken sind Russland, USA, Niederlande. Die weiteren Länder der Top 10 sind hier aufgeführt:

q1_2015_mw_11_sm

© Kaspersky Lab, Viruslist.com

Die Cyberthreat Map von Kaspersky zeigt die globale Situation in ihrem Security Netzwerk in Echtzeit. Die Schweiz ist aktuell Nummer 33 der am meisten attackierten Länder. Ein Blick in die virtuelle Weltkarte zeigt spannende Erkenntnisse: http://cybermap.kaspersky.com/

Ist Ihr Netzwerk genügend gut geschützt? Wir beraten Sie gerne über aktuelle und passende IT-Security Applikationen.

 

Quelle: Entwicklung der IT-Bedrohungen im ersten Quartal 2015 (Viruslist.com)

 

Beitrag teilen: